Freitag, 27. Oktober 2017

BLUMENGRUß MIT ERBSTÜCK



Fröhlichen Freitag allerseits....

tatsächlich schaffe ich es zum Wochenende mein
Sträußchen zu Helga ins 'Holunderbluetchen' 
zu schicken...
...dieses Sträußchen hat sich so nebenbei
ergeben, eigentlich sollten die Blüten noch
einmal sortiert werden - aber ich fand das Ergebnis
doch so hübsch, also durfte er bleiben und wurde
sogar noch abgelichtet.









...diese schöne bunte Vase haben wir beim Polterabend
unserer Kinder 'gerettet'...
sie hätte sicher nicht vermutet, dass sie noch 
eine Model-Karriere vor sich hat ;-)...



Nebenher wird der Garten winterfest gemacht,
 die Topfblumen werden aussortiert und
die Stauden zurück geschnitten, soweit es der
Herbst schon zulässt. Ich schneide nur verblühtes
herunter, alles was noch schön farbig
ist oder blüht, darf natürlich noch stehen bleiben. 







Heute darf ich euch außerdem 
unser Erbstück zeigen...
(die Taufe ist in Vorbereitung)
...jetzt ist es wieder, 
nach 20 Jahren, bei uns gelandet... 
nun bin ich die Oma, mit der Aufgabe, 
den Namen unseres Enkelkindes 
einsticken zu lassen. 
Das Taufkleid hat die Großmutter 
meines Mannes aus einer Gardine genäht. 
Der erste Täufling war 1920 Gerhard, 
der Bruder meines Schwiegervaters. 
Seither sind 19 Kinder darin getauft 
worden. Die kleine Romy ist 
nun die Nummer 20.


Meine Schwiegermutter hatte bei der Geburt
meiner Nichte 1986 dafür gesorgt, dass alle
Täuflinge im Kleidchen verewigt wurden.
Seither bekommt jedes Kind seinen Namen
eingestickt  - also ein Erbstück mit Tradition
- wie schön, dass sie jetzt fortgesetzt wird!

              




Ich staune ausserdem jeden Tag wieder, 
wie sehr mich, selbst meine erwachsenen 
Kinder, auf Trab halten können...

...wie ging der Spruch ?? -

kleine Kinder - kleine Sorgen
große Kinder - große Sorgen

... nicht zu vergessen die Freuden ...
wobei die meistens überwiegen :-))).

Also, wie gesagt, es wird nicht langweilig, 
hier ist täglich ein Kommen und Gehen
aber am schönstens ist es, wenn plötzlich
so ganz spontan, alle zusammen am Tisch sitzen.
Da ist es dann auch gar nicht schlimm,
wenn wieder Ruhe einkehrt - sie kommen
ja alle schnell wieder ;-).



 So, nun geht's weiter, ins lange Wochenende,
es wird Gäste mit sich bringen, Familien-
Besuch und Arbeit in Haus und Garten...

...ich wünsche euch eine gute Zeit, 
bis bald, eure....



Kommentare:

  1. Liebe Katie
    erstmal ein wunderschöner Blumenstrauss aus deinem Garten und diese Vase ist wunderschön ach auch der Tisch mit den älteren Sachen ist so romantisch auch auch am Fenster kommt er grossartig zur Geltung!
    Das Taufkleid wie süss diese Stickerei und der alte Brauchtum ist so schön. Nah da wünsche ich dir viel Leben und shcöne lachende Momente in deinen Vierwänden.
    Der Spruch o jee das habe ich auch oft schon gesagt und da ssagen nciht nur wir Zwei da gibts noch viele Eltern die das mondesten einmal sagen.
    Ich wünsche dir viel Freude und viel Kraft an diesem besonderen Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katie,
    die Blumen sehen perfekt aus, genau so wie sie sind.
    Was für ein wunder-wunderschönes Taufkleid. Und so gut erhalten! Ich liebe es, wenn solche Erbstücke für besondere Anlässe von Generation zu Generation weitergegeben werden. Meine Tochter hatte auch mein Taufkleid an (bei Sohn passte leider nicht mehr rein). Aber was ist das gegen 19 (!) Taufen? Toll. Und diese eingestickten Namen sind ganz zauberhaft. (bin ganz hin und weg).
    Liebe Grüße und erstmal ein schönes Wochenende
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, was ich noch fragen wollte, wem klingelst du denn da? ;-)

      Löschen
    2. Ich hoffe immer, das dann die Heinzelmännchen erscheinen und den Hausputz erledigen...;-)))... Spaß, es ist unsere Weihnachtsglocke:-)!

      Löschen
  3. Hallo Katie,
    toll, dass Ihr die Vase gerettet hat, sie passt ganz wunderbar ins Bild.
    Und so eine schöne Tradition habt Ihr mit dem Taufkleid, ich finde es toll wenn so ein Taufkleid immer weiter gegeben wird.
    Das Taufkleid meines Bruders war übrigens das Hochzeitskleid meiner Mama und das wird seither auch immer weitergereicht, aber da sind keine Namen drauf gestickt und wir haben auch keine Ahnung, wieviel darin schon zur Taufe getragen wurden. Das Taufkleid bleibt dann immer beim letzten Täufling, bis ein neuer dazu kommt, der das Taufkleid auch tragen möchte, denn so langsam finden es viele altbacken.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch auch etwas ganz Besonderes, das Hochzeitskleid der Mutter als Taufkleid - ein schöner Grund, diese Tradition fortzuführen!

      Löschen
  4. Katie, deine Stillleben bei Lampenlicht sind ja immer so anheimelnd. Aber heute gefällt mir noch mehr der bunte Strauß samt Vase auf dem Fensterbrett auf Bild 5. So sehr Murnau, Blauer Reiter...
    Aber am schönsten ist das Taufkleid! Eine Gardine? Aber eine grandiose...
    Von großen Kindern, die auf Trab halten, kann ich ein Lied singen...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. wunderbar wie sich der zauberhafte blumenstrauß, die vase und die hübsche postkarte ergänzen. und ja: murnau, münterhaus - das passt wirklich gut, liebe astrid!!
    das taufkleid hab ich ja schon bei insta bewundert. wirklich eine ganz tolle tradition!
    viel spaß beim feiern und lg,
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Die Vase hätte ich auch gerettet. Das Taufkleid durfte ich ja schon bewundern und die Abschneiderei ist nötig aber auch immer so frustrierend, wenn alles weg ist, daher versuche ich es auch rauszuzögern.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schönes Taufkleid! Die Tradition die Namen der Täuflinge einsticken zu lassen finde ich zauberhaft.
    ...und die neue Modelkarriere der floralen Vase ist hinreißend :)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Katie,
    die Blumen sehen in der geretteten Vase sehr schön aus.
    Und das Taufkleid ist natürlich etwas ganz Besonderes!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein wunderschönes Erbstück und eine wunderbare Tradition, liebe Katie!
    Den Strauß hätte ich auch nicht mehr neu arrangiert, der ist perfekt, wie er ist.
    Ich war die letzten Tage auch im Garten fleißig, ganz früh morgens - in der Stadt dann noch herrlich rihig. Bei dir ja immer ;-)

    Wart's ab, auch dir kommt der Nebel noch vor die Linse, wenn der November sich ertsmal richtig eingerichtet hat ... dann kannst du die Schwaden auch später noch fotografieren.

    Liebe Grüße von nebenan ... Frauke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katie, ich bin hin und weg !!!
    Von deinem wunderschönen Stillleben und von dem Taufkleid :-) Es ist so schön und die Tradition , es immer wieder zu Ehren kommen und die Namen der Täuflinge einsticken zu lassen, rührt mich gerade sehr !!!
    Herzliche Grüße und einen gemütlichen Abend, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga, vielen Dank für deinen lieben Kommentar - und dafür, dass du uns die Gelegenheit zum Blumengruß jede Woche gibst. (Das gab mir den Anschwung, wieder mehr nach Bildern Ausschau zu halten und selbst etwas dazu beizutragen) Dass nach einer längeren Blog-Pause wieder so viele liebe Kommentare hier auf der Seite zu finden sind, freut mich unglaublich - DANKE!!!

      Löschen

Ich freue mich über deinen Besuch und ganz besonders über deinen Kommentar!