Montag, 6. November 2017

GARTENGLÜCK IM NOVEMBER


Guten Morgen im November...bei Loretta und Wolfgang
kann man heute noch etwas zum 'Gartenglück' beitragen.
Das will ich zum Anlass nehmen und nochmals 
durch unseren Oktober-Garten streifen...
...es waren die letzten Bilder auf denen
alles so prächtig blüht... tatsächlich sieht es
 jetzt schon sehr nach Winter aus...
also, kommt mit auf eine
Runde...sonst ist die Pracht vergessen....








...Rosen und Petunien...




...letzte Dahlien und diese prächtige 
Stockrose - ein Nachzügler...



...Hortensien und gefärbte Funkien...





... Rosen und Sonnenblumen...
  




...unser Hüttchen im Herbst...



...letzte Stockrosen...mittlerweile sind fast
alle zurückgeschnitten...



...Blick über die Wäsche auf den leuchtenden Wein... 


...und Blütenstände vom Sonnenhut... 



...roter Wein, der sich in der Birke
hochschlängelt...


...und ein Blick unter's Dach... dort haben sich Hornissen
einquartiert - da suchen wir noch nach einer Lösung,
der Nestbau bekommt dem darunterliegenden Zimmer
nicht gut. :-(


...das waren die letzten sommerlichen Gartenbilder...
wie schön, dass ich sie noch einmal zeigen durfte...
...jetzt werde ich einen Rundgang durch die anderen
Gärten unternehmen, die sich beim Gartenglück
eingefunden haben...ich bin schon gespannt...

bis bald, Eure




Kommentare:

  1. Einen schönen Garten hast du. Bei dir blüht aber auch noch einiges. Den Petunien geht es noch gut. Sogar der Wein ist noch rot. Der Wein hat bei uns schon längst alle Blätter verloren. Hatte aber auch eine tolle Farbe.
    LG
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrie,
    bei Dir blüht ja jetzt noch mehr als bei mir den ganzen Sommer über. Die Fetthenne ist gerade noch so rot und zwei einzelne Rosen versuchen auch noch aufzublühen, aber das wird wohl nichts mehr, weil seit heute ist es kalt geworden. Überrascht hat mit eine Priemel auf der Wiese, die ich am WE entdeckt habe und die Forsythien sind gelb, ist doch auch nicht normal.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  3. ...herrliche Blütenpracht in deinem Garten, liebe Kathie,
    da habe ich gerne geschaut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Wie schade das diese Pracht jetzt bald vergeht. Doch unsere Pflanzen brauchen die Ruhephase. Nächstes Jahr wird es wieder bunt.
    Mein Gott die Hornissen!!!! Da muss jemand kommen. Jetzt in den kalten Monaten sind sie ja ruhiger, da könnt Ihr sie umsetzen lassen.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin in diesem Jahr nicht böse über eine Ruhephase - das Jahr war unruhig genug :-).
      Zeit zum Luftholen und ausruhen.
      Liebe Grüße zu dir liebe Lykka.

      Löschen
  5. Liebe Katie,
    es war ein richtiges Glück, dass Du mich in Deinen Garten mitgenommen hast. Der Garten ist so schön herbstlich gefärbt, und es gibt noch so viele Blüten zu sehen. Bei uns ist es wahrscheinlich kälter: Die Funkien sind schon schlapp und Hortensienblüten haben ihre Farbe verloren. Also nur die letzten bunte Blätter fallen nach und nach auf den Boden... desto mehr habe ich den Anblick Deines Gartens genossen.
    Ich wünsche Dir eine gute Woche!
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Loretta, euer Gartenglück verfolge ich nun schon einige Zeit und es ist so ein schöner Treffpunkt für Gartenfreunde. Den Rundgang habe ich Anfang Oktober aufgenommen, also eher ein Rückblick, unser Garten sieht jetzt doch sehr nach Winter aus. Heute Nacht hatten wir zum ersten Mal Frost.
      Ich freue mich auf weitere Garten-Rundgänge,
      Herzliche Grüße von
      Katja

      Löschen
  6. Deinen schönen Rundgang habe ich voller Wehmut mitgemacht, denn das Buchsgrün erinnert mich an das schlimme Werk des Zünslers in meinem Garten. der jetzt im Winter nicht mehr wiederzuerkennen ist. Wir haben alle Lust daran zur Zeit verloren. Der Herr K. geht nur noch zum Laubsammeln hinaus...
    Die Hornissen, so nützlich sie sind, können sich ganz schön breit machen. Hierzulande habe ich das aber noch nicht erlebt so wie bei euch...
    Auch von mir eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid, der Zünsler hat uns bisher nicht gefunden, da hatten wir Glück. Ich hoffe aber, der Herr K. erfreut sich im Frühjahr wieder an eurer wunderbaren Magnolie - die sollte ihn doch bestimmt ein wenig trösten ??!! Ich habe eine kleine Magnolie, seit dem letzten Jahr und jetzt hat sie so viele Blütenknospen - vielleicht blüht sie tatsächlich im nächsten Jahr.
      Ich wünsche euch wenig Laub und eine gute Woche :-)!

      Löschen
  7. Hallo Katie,
    das sind wunderschöne Bilder aus Deinem Garten. Und ich muss sagen: ich bin ein wenig neidisch auf Deine Petunien! Die sind ja herrlich! Bei mir werden die irgendwie nie was. Das mit den Hornissen ist ein Problem, auch wenn es tolle Tiere sind. Vielleicht den Zwischenraum mit einem Dämmmaterial ausstopfen? Oder das Nest professionell versetzen lassen.
    Viele Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Petunien hilft bestimm etwas Geduld und alle zwei Wochen Flüssig-Dünger ins Gießwasser, so halte ich es mit ihnen. Bisher wurden wir immer mit einem Blüten-Meer belohnt. Die Hornissen umzusetzen würde bedeuten, die Fassade zu entfernen...davor graut mir, also werden wir wohl die Zwischenräume irgendwie ausstopfen, kommt Zeit, kommt Rat :-).

      Löschen
  8. Dieses Jahr war es aber auch ein wirklich schöner Oktober und alles durfte sich so richtig schön bunt färben.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katie, wow, was bei Euch alles noch blüht!! Wir haben auch noch vereinzelte Rosen - und eben die Tomaten - und es ist für mich immer ein wenig eine Gratwanderung, wann ich besser die letzten Blüten noch abschneide und ins Haus nehme, weil wirklich harter Frost oder gar Schnee droht. Liebe Grüsse, Miuh
    P.S. ist es bei den Hornissen nicht auch wie bei den Wespen, dass sie im folgenden Jahr nicht nochmals am gleichen Ort nesten? Wir müssen auch einmal sehen, wie es nächstes Jahr weitergeht. Unter dem Dach / im Dach haben wir ein Wespennest (die waren den ganzen Sommer über extrem friedlich!). Nun, seit es kalt ist, hatten wir immer wieder Wespen in der Wohnung - da könnte also auch einiges ausgehölt sein...?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hornissen wohnen dort schon seit einigen Jahren, ich glaube, die ziehen nicht freiwillig aus ?! ;-)

      Löschen
  10. einen wunderschönen Garten hast du
    und da hat es wirklich noch prächtig geblüht
    ich liebe die Stockrosen auch sehr
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Besuch und ganz besonders über deinen Kommentar!